Recent Comments

    ^

    Machen Sie Ihren Onlineshop fit für das Weihnachtsgeschäft

    Von Pagejumper veröffentlicht am 21. Oktober 2015
    Home  /  Prestashop  /  Machen Sie Ihren Onlineshop fit für das Weihnachtsgeschäft

    Viel Zeit bleibt Ihnen nicht mehr, aber Sie sollten die restlichen Tage nutzen, um Ihren Shop für das anstehende Weihnachtsgeschäft fit zu machen. Pagejumper gibt Ihnen Tipps, wie Sie Ihren Onlineshop auch für einen Besucheransturm gut vorbereiten.

    1. Hosting

    Das A und O für einen guten Shop ist ein perfektes Hosting. Lädt Ihr Onlineshop zu lange oder hat oft Serverausfälle sind Ihre Kunden schon nach wenigen Sekunden wieder verschwunden. Speziell Käufer in Onlineshops wünschen sich einen flüssigen Seitenaufbau und eine durchgängige Verfügbarkeit. Daher prüfen Sie Ihr Webhosting-Paket und wechseln Sie bei Bedarf in einen höheren Tarif. Bei Pagejumper profitieren Sie in den PAGE Business-Tarifen von einer hohen Performance, zuverlässiger und sicherer Hardware und schnellen Verbindungen in das World Wide Web.

    2. Ansprechendes Design Ihres Onlineshops

    Letztlich ist ein Onlineshop nichts anderes als ein gewöhnliches Ladengeschäft. Sind es bei einer herkömmlichen Filiale die Ladeneinrichtung und der Style, so achten Ihre Kunden auch bei einem Onlineshop auf Design und Usibility. Präsentieren Sie Ihre Individualität. Grenzen Sie sich von anderen Angeboten ab und lassen Sie Ihr Shoplayout teil Ihrer Message werden, wo sich auch Ihre Produkte wiederfinden. Achten Sie auch auf eine hohe Qualität Ihrer Produktfotos. Ihre Kunden können im Gegensatz zu einem Ladengeschäft den Artikel nicht anfassen und so müssen Sie dieses Gefühlt über die Fotos transportieren.

    Wenn Sie PrestaShop als Software nutzen, stehen Ihnen neben einer Vielzahl kostenloser Designs auch kostengünstige Templates Ihnen zur Verfügung. Ein Blick lohnt sich garantiert.

    3. Versand

    Warten Sie auch nicht gern und lange? Ihren Kunden geht es auch so. Deshalb machen Sie klare Angaben zu Lieferzeiten in Ihrem Onlineshop. Informieren Sie Ihren Kunden, wenn die Bestellung versendet wurde und teilen Sie ihm nach Möglichkeit eine Nummer zur Sendungsverfolgung mit. Gehen Sie aber auch offen mit Lieferengpässen oder Sendungsverzögerungen um. Ihre Kunden werden Verständnis zeigen. Sollten Sie jedoch die Probleme aussitzen und mehr reaktiv als pro-aktiv agieren, so wird sich Ihre Kunden wohl demnächst einen anderen Anbieter suchen.

    4. Kundenservice

    Ein Kundenservice bei dem Sie 48 Stunden auf eine Antwort warten müssen, ist kein Kundenservice, sondern in der Regel eine Zumutung. Ihre Kunden haben ein Problem oder eine Frage und möchten nicht erst Tage warten, bis sie eine Antwort erhalten. Antworten Sie kompetent und schnell auf Anfragen Ihrer Kunden. Senden Sie Ihrem Kunden einen Zwischenstand, sofern die Anfrage komplexer ist und etwas Zeit benötigt. Neben Sie Beschwerden und Anregungen Ihrer Kunden ernst. Nur so können Sie Ihre Kunden auch dann von Ihrem Service dauerhaft überzeugen, wenn es einmal nicht so läuft.

    5. Rücknahme

    Passt etwas einmal nicht oder entspricht nicht den Vorstellungen Ihres Kunden, dann nehmen Sie den Artikel lieber wieder zurück. Dies kann und sollte auch über die gesetzlichen Vorgaben darüber hinaus möglich sein. Um unnötige Bestellungen, gerade bei unterschiedlichen Größen zu vermeiden, schaffen Sie bei Ihren Kunden z.B. durch ein Bonus oder Rabattsystem Anreize um tatsächlich nur die benötigte Anzahl oder Größe zu bestellen. So könnte man dem Kunden einen 5 EUR-Gutschein anbieten, sofern er keine Produkte wieder zurücksendet.

     

    Kategorien:
      PrestashopWebanwendungen